Die Bereitstellung der Kehrichtsäcke zur Unzeit und die engen Strassenverhältnisse veranlassen die Gemeinde, den Anwohnerinnen und Anwohnern der Kreuzgasse zentrale Sammelstellen in Containern anzubieten und die Strassensammlung in dieser Gasse einzustellen.

Mittelfristig strebt die Gemeinde ohnehin an, die Bereitstellung des Kehrichts im gesamten Gemeindegebiet ausschliesslich in Containern und Unterflurbehältern zuzulassen.

Die Gemeindeverwaltung beobachtet laufend die Entwicklung der Kehrichtbereitstellung. Seit Monaten stellen sie insbesondere im Bereich der Kreuzgasse regelmässig Zuwiderhandlung gegen das Gebot, den Kehrichtsack ausschliesslich am Abfuhrtag bis 07:00 Uhr bereit zu stellen, fest. Das Ergebnis ist ganz offensichtlich; aufgerissenen Abfallsäcke und über die Gasse verstreute Abfälle, die durch das Abfuhrteam oder von den Mitarbeitern des Werkdienstes aufgenommen werden müssen. Dies stellt nicht nur ein optisches Problem dar.

Die Forderung, den Abfallsack nicht schon am Vorabend oder früher bereit zu stellen ist nicht als Schikane gedacht, sondern ist mit der Hygiene und dem Immissionsschutz begründet. Im Siedlungsgebiet tummeln sich zahlreiche Wildtiere und Nager, allen voran Füchse und Ratten, die häufig Träger von Krankheitserregern sind. Abfallsäcke mit Lebensmittelresten, die über Nacht in den Strassen stehen, sind für diese Tiere wie ein gedeckter Tisch. Sie werden dadurch angezogen und finden eine Lebensgrundlage.

Letzte Strassensammlung am 25. Mai

Aufgrund der geschilderten Ausgangslage und unter Berücksichtigung, dass die Kreuzgasse für das Befahren mit einem Sammelfahrzeug ohnehin sehr eng ist, wird am 25. Mai 2020 die Strassensammlung in der Kreuzgasse letztmals durchgeführt. Ab diesem Datum sind die Anwohnerinnen und Anwohner der Kreuzgasse gebeten, die Abfallsäcke ausschliesslich in die je zwei Normcontainer auf dem Dorfplatz und beim Unterstand unterhalb des Friedhofs zu entsorgen. Es gilt zu beachten, dass nur gebührenpflichte Säcke der Gemeinde Schmerikon eingeworfen werden dürfen.

Die Gemeindeverwaltung ist sich bewusst, dass diese Umstellung für die Betroffen mit einem geringen Mehraufwand verbunden ist. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass es damit ebenfalls möglich wird, den Abfallsack nicht nur am Abfuhrtag, sondern jederzeit zu entsorgen. Im übrigen gelten ähnliche Regelungen mit zentralen Sammelstellen in Neubaugebieten schon seit jeher.

Nutzung durch angrenzende Haushalte erwünscht

Die bereitgestellten Container sind im Eigentum und Unterhalt der Gemeinde, und daher nicht alleine den Anwohnerinnen und Anwohnern der Kreuzgasse vorbehalten. Auch die Haushalte daran angrenzend sind eingeladen davon Gebrauch zu machen.

Die Gemeinde dankt für das Verständnis und die Unterstützung bei der Umsetzung.


Abfallsack: Bereitstellung nur am Sammeltag
Einzelne Säcke, sofern keine Container verwendet werden, dürfen ausschliess­lich am Abfuhrtag bis 07:00 Uhr und keinesfalls am Vorabend oder noch früher bereitgestellt werden.