Die Verkehrssicherheit und der Werterhalt erfordern an dieser Verbindungsstrasse dringende Sanierungsarbeiten. Die Strasse wird für rund acht Wochen, im Abschnitt zwischen der Dorfausfahrt und der ersten Kurve im Wald, nur einspurig befahrbar unter Einsatz einer Lichtsignalanlage sein. Nachtsperrungen sind während zwei Wochen unerlässlich.

Die Neue Eschenbacherstrasse verbindet Schmerikon ab dem Westende des Dorfes mit Eschenbach. Die Strasse führt vom Seeniveau auf den angrenzenden Hügelzug und liegt im Wald. Erstellt wurde sie Anfang der dreissiger Jahre als Kantonsstrasse. Den Gemeinden abgetreten wurde sie anlässlich der Inbetriebnahme der Autobahn/ Autostrasse Schmerikon – Jona im Jahr 2004.

Ungenügender Strassenaufbau für heutige Lastverhältnisse

Insbesondere in den Hanglagen weist die Strasse Schäden auf. Schon vor wenigen Jahren sanierte Schmerikon einen Abschnitt im Bereich der «Katzenriet»-Kurve. In den vergangenen Monaten musste festgestellt werden, dass sich im Abschnitt zwischen Spitzi und dem Grottenweg talseitig der Belag weiter senkte und zu grossen Längs-Rissen und Belagsausbrüchen führte. Diese stellen insbesondere für Zweiradfahrer eine grosse Gefahrenquelle dar. Das Schadensbild passt zur ursprünglich gewählten Bauweise: bergseitig wurde der Hang in den bestehenden Untergrund eingeschnitten und mit dem Abraum wurde talseitig ohne Sicherungsmassnahmen bis zum Strassenniveau verfüllt. Abrutschen tut nun die aufgefüllte Talhälfte.

Bewährtes Hangsicherungsverfahren in Anwendung

Der Gemeinderat hat am 4. Februar 2021 die Hangsicherung und die Belagserneuerung als dringliche Ausgabe in eigener Kompetenz beschlossen. Unter der Bauleitung der Bau Tech Consulting GmbH, Neuhaus, werden ab dem 19. April 2021 die Sanierungsarbeiten ausgeführt. Zur Anwendung gelangt das Verbauverfahren der Firma RIBBERT AG mit injizierten senkrechten Bohrpfählen und geneigten Dübeln bis in den Felsen. Der Strassenkoffer und Belag wird durch die Toller Unternehmungen AG eingebracht.

Unvermeidliche Nachtumleitungen

Gemäss Bauprogramm dauern die Arbeiten bei guter Witterung acht Wochen und sollten somit Mitte Juni abgeschlossen sein. Vorgesehen ist eine Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage über die gesamte Bauzeit. Während zwei Wochen, voraussichtlich ab Mitte Mai, muss nachts zwischen 20:00 und 05:00 Uhr die Strasse vollständig gesperrt werden. In Absprache mit der PostAuto Schweiz AG werden die Busse in dieser Zeit über Neuhaus – Uznaberg verkehren. Unbedient bleiben in diesen Nächten einzig die Haltestellen Schmerikon Seeblick und Eschenbach Gublen und Mettlen.

Der Gemeinderat und die Bauverantwortlichen bitten Anwohnende und Verkehrsteilnehmende um Verständnis für die Einschränkungen und bedanken sich dafür. Die Verkehrssicherheit und der Werterhalt erfordern jedoch diese Anstrengungen.


Dieser Beitrag ist eine Medienmitteilung der Gemeinde Schmerikon