Die mit der Pandemie einhergehende Zunahme des Tagestourismus in Naherholungsgebieten anstelle von Fernreisen beschert auch Schmerikon eine grosse Anzahl Besucher*innen.

Dies erhöht u.a. auch die Nachfrage nach Parkplätzen, Toiletten und Abfallbehältern. Betroffen sind auch die eigenen Bewohnenden der Kernzone, die trotz Dauerparkkarte oft keinen Parkplatz mehr finden.

Der Gemeinderat hat beschlossen, diesen ca. 12 Plätze vorzubehalten. Diese wurden vorerst provisorisch im Kiesfeld angrenzend an Perron 1 ausgeschieden.

Weitere Massnahmen sind in Vorbereitung.

Provisorisch reserviert für Besitzer einer Dauerparkkarte

Dieser Beitrag ist eine Mitteilung der Gemeinde Schmerikon.