Über einen Zeitraum von einer Woche werden die Anzahl Fussgängerinnen und Fussgänger ermittelt, die die Hauptstrasse in Schmerikon auf den drei Fussgängerstreifen gegenüber dem Dorfplatz queren. Es werden damit Grundlagen für die zukünftige Dorfplatzaufwertung ermittelt.

Der Schmerkner Gemeinderat hat angekündigt, der Bürgerschaft am 13. Juni 2021 den Kredit für die Dorfplatzaufwertung mit Tiefgarage vorzulegen. Die Umgestaltung der Hauptstrasse in Schmerikon durch den Kanton im gleichen Projektperimeter wird gleichzeitig angestrebt. In diesem Zusammenhang wünscht der Gemeinderat die aktuellen Frequenzen der Fussgängerinnen und Fussgänger zu kennen, die die heutigen drei Fussgängerstreifen zwischen dem Haus Hirzen und dem Bahnübergang Bad am See queren.

Die Messung erfolgt durch die Firma SWISSTRAFFIC mit je einer Kamera an den Übergängen. Gleichzeitig werden auch die Anzahl Radfahrenden und der motorisierte Verkehr ermittelt. Es werden keine Personen- oder Fahrzeugdaten erhoben, welche einen Rückschluss auf die Person bzw. den Fahrzeughalter ermöglich können. Unmittelbar nach der Auswertung werden die Videodaten gelöscht.

Die für die laufende Woche vorgesehene Messung musste witterungsbedingt verschoben werden. Sie findet über den Zeitraum einer Woche vom 3. bis 10. September 2020 statt. Insbesondere die Wochenendfrequenzen hängen stark vom Wetter ab.


Titelbild: Fussgängerstreifen auf der Hauptstrasse beim Haus Hirzen am 24.08.2020 (Foto: Thomas Müller, 8716.ch)