Hauptversammlung Frauengemeinschaft Schmerikon

Jupi, wiedermal Ausgang
 đŸ’„đŸŽ‰đŸž und das an einem sonnigen, warmen Freitagabend, am 9. Juni 23. Dieser Einladung folgten rund 94 junge und jung-gebliebene Frauen, sowie unser Gemeindeoberhaupt Felix Brunschwiler.

Hauptversammlung Frauengemeinschaft Schmerikon
Foto: z.V.g.

Jupi, wiedermal Ausgang
 đŸ’„đŸŽ‰đŸž und das an einem sonnigen, warmen Freitagabend, am 9. Juni 23. Dieser Einladung folgten rund 94 junge und jung-gebliebene Frauen, sowie unser Gemeindeoberhaupt Felix Brunschwiler.

PĂŒnktlich eröffnete unsere PrĂ€sidentin Yvonne MĂŒller-Carava unsere jĂ€hrliche Hauptversammlung mit einem feinen ApĂ©ro auf der Seehof-Terrasse, gesponsert aus der Gemeindekasse. Dass diese entspannte AtmosphĂ€re zu regen GesprĂ€chen fĂŒhrte, sei hier nur kurz erwĂ€hnt. đŸ˜ŠđŸ€Ł

Anschliessend hiessen wir zwei engagierte Frauen vom Katholischen Frauenbund SG/AI/AR herzlich willkommen. Judith Bolzern und Gabriela Horwath liessen uns auf sehr berĂŒhrende Art teilhaben an ihrem Alltag bei der Beratungsstelle  „MĂŒtter in Not“. Die anschliessende Kollekte widerspiegelte die grosse Anerkennung und WertschĂ€tzung fĂŒr diese Institution. Frauen, egal welchen Alters, erhalten individuelle finanzielle Hilfeleistungen in schwierigen Lebenslagen. Das letztjĂ€hrige positive Jahresergebnis erlaubt es uns, den Sammelbetrag noch aufzurunden.

Schon wurde ein feines Essen aus der SeehofkĂŒche serviert. Danke dem ganzen Team fĂŒr das allseits geschĂ€tzte Mahl.

Jetzt galt die ganze Aufmerksamkeit unserer PrĂ€sidentin Yvonne MĂŒller und den HV-Themen. Die administrativen Belange konnten bereits mit einer schriftlichen Abstimmung im Vorfeld verabschiedet werden. So blieb mehr Zeit und Raum, den spannend bebilderten und sehr sympatisch vorgetragenen JahresrĂŒckblick von Sandra Spiss auf uns wirken zu lassen. Danke, danke Sandra
 das war dann wohl deine letzte Amtshandlung.

Unser vielseitig ansprechendes Jahresprogramm fand grossen Anklang. Wir freuen uns im kommenden Vereinsjahr auf viele interessierte Teilnehmerinnen am eint oder andern Anlass.

So switchten wir zum Thema Verabschiedung und Neuvorstellung. Schweren Herzens musste sich die FGS von liebgewonnenen Frauen trennen. Das sind Annette Winter, unsere PrĂ€sesfrau, Sandra Spiss, langjĂ€hriges Vorstandsmitglied, Claudia Bocchetti und Conny Klaus als Spielgruppen-Leiterin/Hilfsleiterin. Die wĂŒrdige Verabschiedung hatte bereits im Vorfeld  „ausgiebig“ stattgefunden, so erhielten alle noch ein blumiges Dankeschön.

Als neue PrÀsesfrau freuen wir uns auf Frau Eva Sutter von der Seelsorgeeinheit Obersee.

Mit einem herzlichen Applaus wurde auch unser neues Vorstandsmitglied Edith Lutz von der Versammlung gewÀhlt.

Wir schĂ€tzen uns sehr glĂŒcklich, Frau Regula Macri aus Schmerikon als neue Leiterin fĂŒr die vielen SpielgrĂŒppler gefunden zu haben. Sie erhĂ€lt UnterstĂŒtzung von Frau Jacqueline Rogger aus Uznach und Frau Simone Heussi aus Schmerikon. (Hilfsleiterinnen)

Dank der Neubesetzung und auch der Integration der Waldspielgruppe Anfang Jahr, können wir ein ganzheitliches Betreuungsangebot fĂŒr unsere Kleinsten anbieten.

Felix Brunschwiler ĂŒberbrachte von der Gemeinde sympatische Dankensworte an die Frauen-Gemeinschaft und deren vielen Helferinnen. Unsere „Frauen-Bande“ wird sicht- und spĂŒrbar wahrgenommen und das Engagement fĂŒr alle Altersgruppen im Dorf sehr geschĂ€tzt. Merci vielmals fĂŒr den feinen ApĂ©ro.👏

Im Namen des gesamten Vorstands bedankte sich Yvonne MĂŒller bei allen anwesenden Schmerkner-Frauen fĂŒr die Teilnahme und die grosse WertschĂ€tzung fĂŒr unser Wirken.

Bei angeregten GesprĂ€chen und gemĂŒtlichem Beisammensein nahm somit die HV 2023 ihren Ausklang.

Foto: z.V.g.

Frauengemeinschaft Schmerikon
Make up! heisst das neue Impulsthema vom Schweizerischen Katholischen Frauenbund (SKF). Kreativ betÀtigen, sich weiterbilden, Spass haben, sich mit anderen Menschen zusammensitzen.