Comeback von «Sutter-Felle» Schmerikon

Comeback von «Sutter-Felle» Schmerikon
Foto: z.V.g

Das Traditions-Unternehmen «Sutter-Felle» in Schmerikon welches 2019 nach über 45 Jahren seine Tore schloss, erlebt ein ab sofort bis Ende Jahr ein zeitlich beschränktes Vorweihnachts-Comeback. Geschäftsführerin Jacqueline Schwizer von «Frisch&Fein» und ihr Team machten im Nebenraum des Spezialitäten- und Geschenkartikelgeschäfts (Hauptstrasse 77, Schmerikon)  dafür Platz.  «Wir wurden letztes Wochenende regelrecht überrannt», sagte Jaqueline Schwizer auf Anfrage von 8716.ch – Schmerikon. Zu finden sind eine grosse Auswahl an Fellfinken und Handschuhen, Baby- und verschiedenste Dekorationsfelle. Schaffelle in klassischen und trendigen Farben. Angesagt sind zurzeit bedruckte Kuhhäute, aber auch naturbelassene 1 A-Kuhhäute sind zu finden.

Mit Lammfellen und Finken warm und preiswert durch den Winter

Sehr beliebt sind im Moment die klassischen Schaf- oder Lammfelle in verschiedensten Grüssen und Farben. Motto: Mollig warm durch die diesjährige Energiekrise. Jaqueline Schwizer: «Im Gegensatz zur Energie ist ein Lamm- oder Schaffell eine einmalige Anschaffung, preislich überschaubar und keiner Teuerung oder Weltkrise unterworfen.» Für Sparfüchse sind im Fellgeschäft zwei grosse «Wühlkisten» mit Fellfinken zu finden. In den Wühlkisten sind Finken mit leichten Farbabweichungen oder minimer Produktionsfehler für gerade mal 10 Franken das Paar zu finden. Für gar nur 5 Fr. gibt es Fellresten, welche beliebt für die Produktion von Fasnachts-Kostümen sind.

Geschenkkörbe und Kisten

Bestens zur Vorweihnachtszeit passen die individuellen Geschenkideen, welche an der Hauptstrasse 77 in Schmerikon hergestellt werden. In Holzkisten oder originellen Geschenkkörben ist für jedes Budget was zu finden. Feine Delikatessen von selber hergestellten Gewürzen und Saucen kombiniert mit feinen Weinen vornehmlich aus der Region. Weitere originelle kleinere und grössere Geschenkideen finden Sie bei einer Entdeckungstour durch «Frisch&Fein» und dem angrenzenden Fell-Shop.


Von: Patricia Tzilantonis