Einkaufstaschen für einen guten Zweck

Einkaufstaschen für einen guten Zweck
Madeline Scherrer mit einer von ihr bemalten Leinentasche

Mit viel Kreativität gestaltete Madeline Scherrer in den letzten Wochen im Schmerkner Atelier Reblaube Einkaufstaschen. Der Erlös vom Verkauf geht über die Glückskette an die Erdbebenopfer in Haiti.

Manet, van Gogh, Anker und Co.

Ganz nach dem Motto «wer die Wahl hat, hat die Qual» steht man vor den Leinentaschen in zwei Grössen und bestaunt die Bilder, die Madeline Scherrer mit viel Einfühlungsvermögen darauf gezeichnet hat. Als Vorlage dienten ihr bekannte Gemälde von namhaften Künstlern wie Edouard Manet, Vincent van Gogh, Paul Gauguin, Albert Anker und Ferdinand Hodler. Mit Sehenswürdigkeiten aus dem Seedorf zeigt sie aber auch die Verbundenheit zu ihrer Wohngemeinde.

Soziales Engagement

Schon seit vielen Jahren wird Kreativität bei Madeline Scherrer ganz gross geschrieben. Daneben fliesst aber auch noch eine mindestens ebenso grosse Ader für soziales Engagement in ihren Adern, und das von Kindesbeinen an, wie sie betont. Der Erlös der unter grossem Zeitaufwand gestalteten Taschen von 25 Franken am Sonntag, 12. September möchte sie aus diesem Grund vollumfänglich der von schwerem Leid betroffenen Bevölkerung in Haiti zukommen lassen. «Die Glückskette engagiert sich nach dem schweren Erdbeben Mitte August zusammen mit Schweizer Partnerhilfswerken vor Ort», weiss Madeline Scherrer und bezeichnet die Glückskette als eine sehr zuverlässige Organisation. «Sie verteilen Lebensmittel, sichern die Wasserversorgung und stellen Materialien zur Erstellung von provisorischen Unterkünften zur Verfügung. Die Verteilung von Hygieneartikeln erlaubt es den betroffenen Menschen, sich vor Corona und weiteren Krankheiten zu schützen.» Und genau das alles möchte sie unterstützen, fügt sie hinzu.

Verkauf der Einkaufstaschen im Atelier Reblaube

Sonntag, 12. September 2021 von 14 – 17 Uhr
Reblaubenweg 6, 8716 Schmerikon
Parkplätze direkt vor dem Haus