Dieser Tage fand der Spatenstich zum «Schlatt-Park» in Schmerikon statt. In der Überbauung mit drei Mehrfamilienhäusern an der Schlattgasse sind insgesamt 38 grosszügige Wohnungen geplant. Im Erdgeschoss eines Wohnblocks ist eine grössere Fläche für Gewerbe vorgesehen.

Von: Renate Ammann

Für Aussenstehende sind Baustellen mit Lärm und Schmutz verbunden. Aus einer völlig anderen Perspektive betrachten dies Personen, die am Bau von Häusern involviert sind. Beim Blick auf das Areal der zukünftigen Überbauung «Schlatt-Park» gerät Martin Jud, CEO der Firma JMS, geradezu ins Schwärmen. «Bisher fand die gesamte Planung ausschliesslich auf dem Papier statt, jetzt wird endlich alles Theoretische in die Praxis umgesetzt.» Dass noch vor dem Spatenstich bereits emsiges Treiben auf dem Grundstück herrscht, begründet er mit der Rücksicht auf eine Terminfindung bei der Bauherrschaft.

Im Herbst 2020 bezugsbereit

Mit goldenen Schaufeln und strahlenden Gesichtern vollzogen die Vertreterinnen und Vertreter der Bauherrschaft, die Johann Müller AG und die gwin AG - Geschwister Winter, Rapperswil, das für Architektur und Bauleitung zuständige Planungsteam von Halter Hunziker Architekten AG, ebenfalls Rapperswil, sowie die beauftragten Baumeister Baumann AG, Jona, und Bernetbau AG, Gommiswald, den Spatenstich für die Überbauung. Wenn alles planmässig verläuft, sind die insgesamt 38 Wohnungen an sonniger Lage mit Weitsicht im Herbst 2020 bezugsbereit. Gemäss Aussage von Martin Jud wird es Eigentums- und Mietwohnungen zu bezahlbaren Preisen geben.

Überbauung Schlatt-Park (Halter Hunziker Architekten)

Grosszügige Wohn- und Aussenflächen

In enger Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft hat das Team der Halter Hunziker Architekten AG das Projekt entwickelt. Der Wohnungsspiegel ist insbesondere auf das ländliche Gebiet und Familien wie auch Senioren abgestimmt. In den je vier Vollgeschossen mit Flachdach sind fünf Wohnungen mit 2 ½ Zimmern geplant, 19 Wohnungen mit 3 ½ Zimmern und 14 Wohnungen mit 4 ½ Zimmern. Der Wohnungsspiegel lässt sich durch teilweise flexible, nichttragende Wände auf die Wünsche der Käuferschaft anpassen. Grosszügig bemessen seien aber nicht nur die Wohnflächen zwischen 66 und 138 Quadratmeter, sondern auch die Balkone, Loggien und Dachterrassen wie auch die privaten Gartenanteile der Erdgeschosswohnungen, erklärt die Projektleitende Architektin Katja Roll. Neben neun oberirdischen Parkplätzen bietet eine von allen drei Blöcken erreichbare Tiefgarage 44 PKW Platz.  Nicht unerwähnt lässt die Architektin die flexibel nutzbare Gewerbefläche von 455 Quadratmeter im Erdgeschoss des Wohnblocks direkt an der St. Galler Strasse.

(Titelbild: Renate Ammann)


Interessenten können sich bereits jetzt bei der gwin ag – Geschwister Winter informieren

Telefon: 055 225 50 80
Mail: info@gwinag.ch