/ Pontoniere Schmerikon

Verhaltener Start in die Saison

Am vergangenen Samstag starteten die Pontoniere in die neue Wettkampfsaison. Die Schmerkner Seebuben kehrten mit einer leisen Enttäuschung aus Aarau zurück.

Von: Stefan Fritsch, Pontoniere Schmerikon

Letztendlich gehörten 3 Kranzauszeichnungen zur Ausbeute.

Beste Voraussetzungen

Es schien alles angerichtet zu sein, das Wetter nahezu perfekt, die Motivationsansprache des Fahrchefs Marius Baumer hat gesessen, die Fans aus dem Seedorf anwesend, einzig die gute Tagesform der Schmerkner war nicht wie gewünscht vorhanden.

Mit dem nicht allzu anspruchsvollen Parcours, bei dem jedoch die Zeitnoten entsprechend stärker ins Gewicht fielen, bekundeten die Pontoniere aus Schmerikon überraschend Mühe.

Dürftige Erfolgsquote

In der Weidlingkategorie III belegten Bruno Kuster / Stucki Thomas bei 40 gestarteten Fahrerpaaren den guten 7. Rang und wurden mit einem Kranzabzeichen ausgezeichnet.

Hans Müller / Simon Schubiger sowie Alois Beeler (mit Simon Schubiger als Doppelstarter) verpassten eine Auszeichnung knapp um 0.8, respektive 0.5 Punkte.

Bei den Frauen klassierten sich die Schwestern Marina und Catrin Beeler im 20. Rang. Für einen der begehrten Kränze reichte es  leider nicht.

Ihre 3. gemeinsame Kranzfahrt durften Paul Wohlgensinger / Werner Brunner feiern. Die beiden (G)Oldies ruderten in der Kategorie D auf den 13. Platz.

Jwan Baggenstos / Stefan Fritsch sorgten mit ihrem 25. Rang für den einzigen Schmerkner Kranz in der Kategorie C. Das Glück definitiv nicht auf ihrer Seite hatten Clemens Müller jun. und Manuel Rohner. Die Beiden platzierten sich unmittelbar hinter dem letzten kranzberechtigten Rang und verpassten die Auszeichnung um 0.1 Punkte. Die weiteren Schmerkner Michael Helbling / Michael Wespe, Ramon Wespe / Benjamin Wespe, Marcel Oertig / Remo Wespe sowie die Gebrüder Daniel und Christof Koller verpassten den angestrebten Kranz und mussten ohne Zählbares aus der alten Bundeshauptstadt der Helvetischen Republik von 1798 heimreisen.

Ausblick

Am Samstag 2. Juni nehmen die Schmerkner am Sektionswettkampf in Mellingen teil.

Die in 2 Gruppen startenden Seebuben (15.40 Uhr Schmerikon 1, 17.30 Uhr Schmerikon 2) freuen sich über jeden Fan am Ufer der Reuss. Man darf gespannt sein, gilt der Wettkampf doch als Hauptprobe für das bevorstehende 40. Eidgenössische in Bremgarten/AG.

Eingesandt

Es steht allen offen einen Artikel zu einem schmerkner Thema auf 8716.ch zu publizieren. Kontakt: thomas@noedwuerkli.ch.

Lese mehr