/ Leserbrief

Leserbrief: Podiumsdiskussion zur Selbstbestimmungsinitiative

Am vergangenen Dienstag, 8. Mai 2018 fand im Seehofsaal in Schmerikon eine Podiumsdiskussion zur Selbstbestimmungsinitiative statt. Die SVP Kreispartei See-Gaster organisierte diesen Anlass und hat dafür hochkarätige Referentinnen und Referenten organisiert.

Von: Roland Hofmann, Kaltbrunn

Neben der Nationalrätin Claudia Friedl von der SP hat auch der Zürcher Nationalrat Hans-Ueli Vogt teilgenommen. Für mich war dieser Abend sehr interessant und spannend, konnten doch beide Lager ihre Meinungen äussern und wurde genug Zeit für die Fragen vom Publikum eingesetzt. Die laut Blick „stillste“ SVP Nationalrätin der Schweiz, Barbara Keller-Inhelder führte gekonnt und sehr ausgeglichen durch den Anlass. Die vielen Fragen vom Publikum wurden immer sehr gut beantwortet. Auch das Schlussstatement der beiden Lager führte dann dazu, dass beide Parteien sich abgesprochen zu einem Statement äusserten.

Was mich aber verwundert ist, dass der halbe Gemeinderat von Schmerikon auf der Terrasse vom Seehof (und zeitlich vor dem Anlass) noch das Abendessen eingenommen hat. Aber dann am Anlass selbst nicht teilnimmt, nicht dabei und nicht vertreten ist. Für einen Gemeinderat, der sich vor allem aus CVP und SP zusammen setzt hat mich das doch sehr überrascht und enttäuscht. Und da habe ich mich gefragt; kein Interesse an einem solchen Anlass? Die eigene Nationalrätin zu unterstützen? Oder hat man es einfach nicht „mehr“ nötig? Für mich ist das unverständlich.

Eingesandt

Es steht allen offen einen Artikel zu einem schmerkner Thema auf 8716.ch zu publizieren. Kontakt: thomas@noedwuerkli.ch.

Lese mehr