Die Zugverbindungen ab Dezember 2023

Die Zugverbindungen ab Dezember 2023
Die S6 nach Schwanden am Bahnübergang Allemeindstrasse Schmerikon im November 2021 (Foto: Thomas Müller, 8716.ch)

Mit der Inbetriebnahme der Doppelspur Uznach-Schmerikon hält in Schmerikon zusätzlich zur S6 eine neue S-Bahn. Die halbstündliche Verbindung nach Uznach und Rapperswil bleibt erhalten.

Von Schmerikon nach Rapperswil

In der ersten halben Stunde bleibt die Verbindung für Schmerkner wie sie ist. Die S6 hält weiterhin in Schmerikon. Vor der S6 fährt eine S4 ohne halt in Schmerikon. Diese S4 fährt von Sargans kommend nach Rapperswil und wendet dort.

Für Schmerkner bestehen mit der Ostwind S6 in Rapperswil die bisherigen Anschlüsse etwa auf die ZVV S-Bahnen S5 (Zürich und Pfäffikon SZ), S7 (Zürich) oder S40 nach Biberbrugg.

Alle Zeitangaben provisorisch*

In der zweiten Hälfte der Stunde ist dann die grosse Änderung: der Voralpenexpress hält nicht mehr. Die direkte Verbindung nach Luzern fällt weg. Für Berufspendler/innen vermutlich nicht weiter tragisch: im aktuellen Fahrplan ist die erste Verbindung erst um 07:47 mit Ankunft um 09:21 in Luzern. Für die meisten vermutlich zu spät. Luzern ist weiterhin in praktisch derselben Zeit erreichbar, einfach mit mehrfachem Umsteigen.

Dafür hält in Schmerikon eine neue S-Bahn kommend von Sargans via Ziegelbrücke. Diese hält dann auch in Blumenau und bietet in Richtung Zürich dieselben Verbindungen wie die Ostwind S6 eine halbe Stunde früher.

Alle Zeitangaben provisorisch*

Von Rapperswil nach Schmerikon

Auch auf dem Rückweg von z.B. Zürich nach Schmerikon ändert sich wenig. Die neue zusätzliche Ostwind S-Bahn fährt  jeweils 3 Minuten nach der vollen Stunde. Wie bis anhin der Voralpenexpress.

Der Voralpenexpress ohne Halt in Schmerikon fährt einige Minuten danach. Schmerkner Zugreisende können in Uznach auf den Voralpenexpress nach St. Gallen umsteigen.

Alle Zeitangaben provisorisch*

Die Ostwind S6 fährt ab Rapperswil weiterhin um XX:33. Die bisherigen Zubringer in Rapperswil (z.B. ZVV S5, S7) bleiben.

Zusätzlich und analog zum Voralpenexpress fährt die Ostwind S4 ohne Halt in Schmerikon via Uznach nach St. Gallen. Fahrgäste der S6 können in Uznach in dei S4 nach St. Gallen umsteigen.

Alle Zeitangaben provisorisch*

* vielen Dank an den SOB Mediensprecher für die Unterstützung beim Erstellen des provisorischen Fahrplans. Die Zeiten basieren auf dem Netznutzungsplan BAV 2024 (provisorische Zeiten, Stand 2021. Anpassungen im Minutenbereich sind möglich)


Alle Beiträge auf 8716.ch zum Thema Doppelspur Uznach-Schmerikon:

Doppelspur Uznach-Schmerikon - 8716.ch Schmerikon
Die SBB baut den ÖV in der Region aus - mit Implikationen für Schmerikon. Der Halt vom Voralpenexpress entfällt, dafür wird es eine weitere Verbindung nach Rapperswil geben. Das grosse Problem ist, dass die längere Schliessungszeit der Barriere viel Rückstau bis und mit Hauptstrasse führen wird. Die…