Seebuben beenden Vorrunde mit einer Niederlage

Seebuben beenden Vorrunde mit einer Niederlage
Foto (Symbilbild): Chaos Soccer Gear

Der FC Schmerikon verliert am Sonntag 7. November 2021 das letzte Heimspiel gegen den FC Steinach mit 1:2. Nach einer 1:0 Führung der Seebuben gelingt es den Steinacher, sich ins Spiel zurück zu kämpfen und drehen die Partie, sodass am Schluss die Steinacher mit drei Punkten nach Hause gehen.

Die Partie beginnt für die Seebuben viel versprechend. Früh hatte man Ballbesitz und konnte den Gegner so unter Druck setzen. Dies zahlte sich auch sofort aus: Durch einen Durchbruch durch die Mitte konnte Glarner den sich freilaufenden Müller in die Tiefe anspielen, welcher mit einem schönen Schuss ins untere Eck zum 1:0 einnetzte.

So gelingt es dem FC Schmerikon die Kontrolle übers Spiel zu behalten, wurden aber keine weiteren nennswerten Chancen kreiiert. In der 33. Minute wurde Peduto nach einer hereingetretenen Flanke unglücklich zu Boden gebracht, sodass dies das frühzeitige Out für Ihn bedeutete. Ab diesem Punkt ergriff Steinach immer mehr das Spieldiktat und versuchte mit langen Bällen hinter die Abwehr zu kommen, wobei die Schmerkner Defensive solide stand. Kurz vor der Pause passierte etwas ähnliches wie in Uzwil. Im Fünferraum ging Dinis zusammen mit zwei Stürmern in die Luft, wobei Dinis den Ball hielt und durch den Zusammenstoss den Ball wieder rausrückte, sodass der Angreifer von Steinach zum Ausgleich einnetzte. Zum Nachteil der Seebuben wurde diese Aktion vom Unparteiischen als kein Foul deklariert.

Entsprechend musste die zweite Halbzeit eine weitere Steigerung der Seebuben gezeigt werden, damit man doch wieder auf die Siegesstrasse zurückkehren kann. Dies geschah aber nur teilweise und innert kurzen Abschnitten, als Schmerikon immer wieder die "Zeichen von Oben" als Weckruf nutze. Steinach hatte einen Elfmeter zugesprochen gehabt, der von Dinis souverän pariert wurse. Danach konnte Steinach trotzdem die Führung durch eine Einzelaktion erzielen, sodass Schmerikon 1:2 hinten lag. Auch rettete einige Male das Aluminium die Schmerkner, sodass der Zähler weiterhin unverändert blieb. Deswegen setzen die Schmerkner in der Schlussphase nochmals alles daran, den Ausgleich zu erzielen, blieben jedoch ungenutzt. Die besten Chancen hatten Dhokhar und Glarner, wobei beide Abschlussversuche knapp am Tor vorbei zogen.

So endete die Partie mit 1:2 und man verabschiedet sich als Drittletzter in die Winterpause.


Telegramm

Meisterschaft - 2. Liga / Gruppe 2
7.11.2021 17:00

FC Schmerikon - FC Steinach 1:2 (1:1)

Tore: 10. Müller (1:0), 44. Steinach (1:1), 60. Steinach (1:2)

FC Schmerikon:
Dinis, Marsicovetere, U. Pehlivan, Fehr, Peduto (33. Karabela), Saeed (70. Haindler) , O. Pehlivan, Kovacevic, Dhokhar, Glarner, Müller

Ohne Einsatz: Milano, Tschirky, Lindemann (abwesend), Misirli, Addai, Komani, Helbling, Eric, Kesten (verletzt) Dello Stritto, Lardo

Verwarnungen:31. Glarner (gelb)