Bei der Komplettierung unseres Gemeinderates im zweiten Wahlgang geht es auch um eine Weichenstellung für die Zukunft unseres Dorfes. Soll quantitatives Wachstum im Vordergrund stehen, oder doch eher die Förderung der Lebensqualität, und das mit Augenmass und Verantwortungsbewusstsein für die heranwachsende und die kommenden Generationen? Da mir letzteres sehr wichtig ist, gebe ich dem politischen Nachwuchs eine Chance und werde Mihajlo Mrakic wählen.

Im persönlichen Gespräch überzeugt

Im persönlichen Gespräch habe ich mich überzeugen können, dass er trotz seines jugendlichen Alters mit erstaunlicher Reife, Besonnenheit und unvoreingenommenem Denken an die anstehenden Probleme herangeht. Dazu gehören primär die barrierefreie Erschliessung des Allmeindquartiers, die Frage des Dorfplatzes mit seinen verschiedenen Auswirkungen und die Siedlungspolitik ganz generell. Eine konstruktiv-kritische Haltung aus der Sicht der Jugend kann unserem Gemeinderat nur gut tun. Und: Wenn sich junge Leute schon ernsthaft mit politischen Fragen auseinandersetzen und sich engagieren, verdienen sie eine starke Unterstützung.

Daher geht meine Stimme aus Überzeugung an Mihajlo Mrakic.

Hannes Kunz, Schmerikon