An diesem Samstag waren die Reserven des FC Uzwil zu Gast bei den Seebuben. Wir wollten auf der heimischen Allmeind zurück auf die Siegesstrasse finden. Dieser Plan wurde jedoch in der letzten Minute vereitelt. Und so konnten wir am Schluss lediglich einen Punkt zu Hause behalten.

Mit einer Doppelspitze, versuchten wir mehr Druck in der Offensive zu machen und so uns mehr zwingende Chancen zu erarbeiten. Bereits nach 30 Sekunden machte sich dies bemerkbar und mit Vigini verzeichneten wir den ersten Schuss in Richtung Tor. Den Schwung konnten wir mitnehmen und so erzwangen wir auf der rechten Angriffsseite einen Freistoss. Helbling brachte den Ball in der fünften Minute auf den Kopf von Polat, dieser legte ab auf Addai und der konnte ohne Gegenwehr sein erstes Pflichtspieltor für den FC Schmerikon verzeichnen (1:0).

Helbling tritt Freistoss

In der Folge versuchten wir den Schwung mitzunehmen, und weitere Tore zu erzielen. Dies äusserte sich in den Chancen von Polat (7. Spielminute) und Peduto (37. Minute), welcher auf der linken Seite schön frei gespielt wurde und den Ball nur knapp neben den Pfosten setzte. Bemerkenswert war, das man den FC Uzwil im ersten Durchgang zu keinen nennenswerten Chancen kommen lies. Und so gingen wir mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause.

2:0 Führung aberkannt

Im Zweiten Durchgang wollten wir wieder mit Drang nach vorne Starten und Chancen kreieren. Jedoch tat uns der Gast gleich und er kam nach der Pause wie die Feuerwehr und verzeichnete bereits nach einer Zeigerumdrehung die erste gefährliche Chance. Der Gegner aus Uzwil schnürte uns regelrecht in der eigenen Hälft ein und wir fanden nicht mehr richtig ins Spiel. Jedoch konnte man die 2:0 Führung nach 58. Minuten erzielen. U. Pehlivan schickte Polat in die Tiefe, welcher vom herausstürmenden Torhüter angeschossen wurde und diesen umkurven konnte und ins leere Tor die zwei Tore Führung erzielte. Zu aller Verwunderung pfiff der Unparteiische nicht das Tor, sondern ein vermeintliches Handspiel von unserer Nummer 19. So blieb die 1:0 Führung bestehen und das Tor wurde aberkannt.

Ausgleichstor nach Eckball

In der Folge war das Spiel ein Kampf im Mittelfeld. Das Terrain war schwer zu bespielen und Chancen blieben Mangelware. Bis in die letzte Minute als der Gast nochmals einen Eckball treten durfte. Die Flanke flog vorbei an Freund und Feind und fand nach einem Kopfball den Weg erneut in die Mitte und konnte dort von gegnerischen Stürmer eingeschoben werden. In der Folge konnten wir nicht mehr reagieren und so blieb es beim 1:1 Endstand.

Torhüter Dinis in Aktion

Telegramm

Meisterschaft - 2. Liga / Gruppe 2
17.10.2020/17:00
FC Schmerikon – FC Uzwil II 1:1 (1:0)

FC Schmerikon: Dinis, Fehr, Lindenmann, Karabela, Eric (87. Misirli), O. Pehlivan, Addai (55. U. Pehlivan), Peduto, Helbling (46. Glarner), Polat, Vigini (72. Kovacevic)

Bemerkung: Saeed, Milano (ohne Einsatz), Lleshaj, Marsicovetere, Tschirky (verletzt), Kallaba (überzählig)

Verwarnungen: 15. Fehr


Nächste Spiele

  • Auswärts: Sa 24.10.2020 17:00 gegen Frauenfeld
  • Heimspiel: Sa 31.10.2020 17:00 gegen Wängi

Fotos: Thomas Müller, 8716.ch

Alle Fotos:

FC Schmerikon 1 gegen FC Uzwil 2
266 new photos · Album by Thomas Müller