Nach einem Remis in der Vorwoche wollten wir gegen die Reserven des FC Rapperswil-Jona auf dem Kunstrasen zum Siegen zurückfinden. Nach einer grösstenteils abgeklärten Leistung verlor man mit 2:0 Toren.

Auf ungewohntem Untergrund wollten wir in Rapperswil-Jona uns am Anfang an die anderen Gegebenheiten gewöhnen. Jedoch waren wir von Anfang an, durch die sehr tief stehenden Hausherren, gezwungen das Spiel in die Hand zu nehmen. Wir waren gewillt Löcher beim Gegner auszunützen. Dies gelang uns auch bereits in der dritten Minute, als O. Pehlivan Vigini auf dem Flügel lancierte. Dieser Vigini brachte den Ball gefährlich vor das gegnerische Tor, wo Polat und Tschirky den Ball nicht entscheidend ablenken konnten. Vigini lancierte auch in der 26. Minute Polat in der Mitte, welcher den Ball mit dem Kopf nicht im Tor versenken konnte. Auch der Schuss in der 30. Minute von Helbling, aus er zweiten Reihe, fand den Ball ins Tor nicht.

Foto: Alfie Morningstar

Im Anschluss kamen die Hausherren auch zu deren ersten Chance. Ein Freistoss aus 25 Metern landete am Pfosten. Jedoch wäre Dinis auf dem Posten gewesen um den Ball zu klären. Mit null Toren im ersten Durchgang ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee machte sich die anstrengende erste Halbzeit zu bemerken. So waren Chancen am Anfang eher Mangelware. Die erste nennenswerte Chance im zweiten Durchgang verzeichneten die Seebuben. In der 60. Minute kam Polat nicht richtig hinter den Ball und verzog den Kopfball. Nur fünf Minuten später sah O. Pehlivan seinen als Flanke getarnten Schuss an die Latte knallen. Vom Abpraller konnte leider keiner profitieren.

Im Anschluss merkte man, dass die Hausherren ein wenig aufsässiger wurden. So konnten sie sich auf der rechten Abwehrseite durchspielen und mit ein wenig Glück mit einem Pfostentor die 1:0 Führung erzielen. Nur vier Zeigerumdrehungen später konnten die Hausherren nach einem Doppelpass sich erneut durchsetzen und somit den 2:0 Schlussstand erzielen.

Auch konnte Dinis noch einmal in der Nachspielzeit seine Fähigkeiten aufblitzen lassen, als er ein direkt getretenen Eckball abwehren konnte.

Foto: Alfie Morningstar
Foto: Alfie Morningstar

Telegramm

Meisterschaft - 2. Liga / Gruppe 2
11.10.2020/16:00
FC Rapperswil-Jona II – FC Schmerikon 2:0 (0:0)

FC Schmerikon

Dinis, Peduto, Lindenmann, Komani (40. Fehr), Addai, Tschirky (60. De Siano), Eric, O. Pehlivan, Vigini, Helbling(76. Kovacevic), Polat (70. Glarner)

Bemerkung: Karabella, U. Pehlivan, Milano (ohne Einsatz), Lleshaj, Marsicovetere (verletzt), Radosevic (überzählig)

Verwarnungen: 19. Vigini, 42. Fehr


Alle Fotos: Alfie Morningstar


Nächster Match

Samstag 17.10.2020 17:00 in Schmerikon gegen Uzwil