Nach dem Torfestival in der Vorwoche wollten wir den nächsten Heimsieg einfahren. Jedoch standen wir uns selbst im Weg und so resultierte ein 1:1 nach 90 Minuten.

Wir versuchten bereits in den ersten Minuten die Anweisungen unseres Coaches umzusetzen und früh zu pressen und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dieses Pressing führte in der 9. Minute auch zu ersten Chance, als Helbling sich nach der Balleroberung mit einer Einzelaktion in Schussposition brachte. Der Abschluss blieb jedoch ohne Erfolg. Auch war es Helbling, welcher seinen Freistoss in der 14. Minute knapp am Gebälk vorbei zischen sah. Das Spiel flachte in der Folge ein wenig ab und war geprägt von Fehlspielen und Ungenauigkeiten in den Schmerkner Reihen. So kam der SC Bronschhofen in der 25. Minute auch zu seiner ersten nennenswerten Chance. Der getretene Freistoss flog nur knapp am Pfosten vorbei. Vigini hatte in der Folge das 1:0 auf dem Fuss, als er von Tschirky in der Tiefe angespielt wurde und seinen Schuss am Ende vom Torhüter pariert sah. Vigini kreierte auch die letzte gefährliche Chance vor dem Pausentee. Er setzte sich auf der rechten Seite mit seinem Tempo durch und Spielte den Ball gefährlich in die Mitte. Dort verpasste zuerst Helbling und der Ball landete in der Folge auf dem Fuss von O. Pehlivan, welcher leider nur die Torumrandung traf. So blieb es beim 0:0 Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee nahmen sich die Seebuben vor, die Chancen welche man hatte konsequenter durchzusetzen und den Führungstreffer zu erzielen. Die erste Chance der 2. Halbzeit gehörte in der 56. Minute jedoch den Gästen aus Bronschhofen. Diese spielten den Pass auf der linken Seite in die tiefe, von wo der Ball in die Mitte gelangte und der Ball in die Maschen geschossen wurde. In der Folge stand der Gegner tief und die Seebuben rannten beim Gegner an. Man wollte den Ausgleich und allenfalls den Siegtreffer erzielen. Dieses offensive Spiel ermöglichte den Gästen jedoch mit schnellen Gegenstössen erfolgreich zu sein. Ein solcher Gegenstoss wurde in der 65. Minute von der Schmerkner Abwehr noch gestoppt. In der 80. Minute warf man fast alles nah vorne. Helbling in Kombination mit Vigini auf der linken Seite, dieser flankte den Ball zu Polat in die Mitte. Polat stieg in dieser Szene höher als der Torhüter und konnte so das 1:1 per Kopf erzielen.

In den Schlussminuten wollte keiner mehr riskieren als nötig. Nach vielen harten Zweikämpfen im Mittelfeld und insgesamt 6 Minuten Nachspielzeit, beendete der Unparteiische die Partie beim Stand von 1:1.

Telegramm

Meisterschaft - 2. Liga / Gruppe 2
03.10.2020/17:00
FC Schmerikon : SC Bronschhofen 1:1 (0:0)

FC Schmerikon: Dinis, Peduto, Lindenmann, Karabela (71. U. Pehlivan), Eric (37. Polat), Komani (58. Glarner), Tschirky (58. Kovacevic), O. Pehlivan, Addai, Helbling, Vigini

Bemerkung: Kallaba, Milano (ohne Einsatz), Fehr, Lleshaj, Marsicovetere (verletzt), Radosevic, De Siano (überzählig)

Verwarnungen: 47. Komani, 69. Lindenmann, 90.+2. Addai


Nächste Spiele

  • Sonntag 11.10.2020 16:00: Ausswärts gegen Rapperswil-Jona
  • Samstag 17.10.2020 17:00: Heimspiel gegen Uzwil

Titelbild (Archivbild): Freistoss Tschirky vom 10. Juni 2019 (Foto: Thomas Müller, 8716.ch)