Nach der Klaren Auswärtsniederlage wollten wir unsere Heimstärke unterstreichen. Trotz Chancenplus resultierte am Schluss eine knappe 0:1 Niederlage.

Von: Diego Milano, FC Schmerikon

Wir waren gewillt und motiviert unseren Fans zu zeigen, dass die Niederlage aus der Vorwoche ein Ausrutscher gewesen war. Wir wollten das erste Tor erzielen und so die Vorteile auf unsere Seite ziehen. So war es O. Pehlivan, welcher sich in der 4. Minute auf der linken Seite durchsetzen konnte und einen gefährlichen Ball in die Mitte brachte. Sein Ball fand jedoch keinen Abnehmer. O. Pehlivan war es auch, der in der 18 Minute sich erneut durchsetzen konnte, dieses mal jedoch den Ball nur knapp über die Latte hämmerte. Im Anschluss kam der FC Sirnach in der 21. Minute zu seiner ersten nennenswerten Szene. Diese verwertete sie nach Unstimmigkeiten in der schmerkner Abwehr direkt zur 0:1 Führung. Im Anschluss spielte sich das Spielgeschehen mehrheitlich im Mittelfeld ab. Einzig konnte Helbling auf Pass von Komani in der 38. Minute noch einen gefährlichen Ball Richtung gegnerisches Tor bringen. Dieser flog nur knapp am Pfosten vorbei.

Mit einer 0:1 Hypothek startete man in die zweite Halbzeit. Die erste Chance um den Rückstand wett zu machen hatte man bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff. Der von Tschirky getretene Freistoss fand in der Mitte Lindenmann, welcher den Ball nicht entscheidend drücken konnte. In der Folge rannte man bei der Gegnerischen Abwehr an und konnte erst in der 61. Minute die nächste gefährliche Chance verzeichnen. Lleshaj scheiterte jedoch an der gut agierenden gegnerischen Abwehr. Das Spiel war in der Folge sehr umkämpft und erst in der 76. Minute konnten die beiden Einwechselspieler Polat und Kovacevic einen Akzent setzen. Polat konnte den Freistoss von Kovacevic jedoch auch nicht verwerten. Der FC Sirnach konnte erst in der 80. Minute seine erste Chance verzeichnen, als sie einen Freistoss aus 18 Metern an die Latte hämmerten.

In den Schlussminuten konnte keine der beiden Mannschaften nennenswerte Chancen erspielen und so blieb es beim 0:1.

Telegramm

Meisterschaft - 2. Liga / Gruppe 2
12.09.2020 17:00
FC Schmerikon – FC Sirnach 0:1 (0:1)

FC Schmerikon:

Dinis, Karabela (75. Kovacevic), Lindenmann, Peduto, Fehr, O. Pehlivan, Tschirky (64. Vigini), Komani (68. Polat), Eric, Helbling, Lleshaj (87. De Siano)

Bemerkung: Milano, Misirli, U. Pehlivan (ohne Einsatz) Addai, Marsicovetere (verletzt),  Glarner, Kallaba, Radosevic (überzählig)

Verwarnungen: 58. Peduto (gelb), 63. Fehr (gelb), 80. Lindenmann (gelb)


Sieg der 2. Mannschaft in Rapperswil

Die zweite Mannschaft konnte am Sonntag 13.09.2020 einen Sie gegen FC Rapperswil-Jona 2 erringen.


Titelbild (Symbolbild): Joshua Hoehne