Nach den beiden Heimsiegen wollten wir den Schwung mitnehmen. Jedoch konnten wir die gewohnte Leistung nicht abrufen und unterlagen dem FC Abtwil-Engelburg mit 3:0 Toren.

Von: Diego Milano, FC Schmerikon

Nach dem zweiten siegreichen Spiel zu Hause wollten wir auch den ersten Auswärtssieg in der noch jungen Saison einfahren. Die ersten Minuten des Spiels waren sehr umkämpft und keiner wollte den anderen richtig ins Spiel kommen lassen. So ist es nicht verwunderlich, dass die erste nennenswerte Chance nach einem Standard war.

Genau nach diesem Freistoss konnten wir den Ball nicht entscheidend klären und er landete vor den Füssen des Gegners, welcher in der 18. Minute unbedrängt einschieben konnte (1:0). In der Folge konnten wir uns mehrere Chancen erarbeiten, welche entweder am letzten Pass oder der fehlenden Überzeugung scheiterten. Dem Ausgleich am nächsten kamen wir, als Vigini von der Seite den Ball in die Mitte brachte und zwei Schmerkner diesen nur knapp verfehlten. So ging man mit einem ein Tore Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte waren wir gewillt den Rückstand wett zu machen und unsere Chancen effizienter zu nutzen. Mit viel Elan und Kampfgeist gingen wir zur Sache und konnten auch die ersten Chance im zweiten Durchgang verzeichnen. Jedoch weder Polat (55. Minute) noch O. Pehlivan (56. Minute) konnten denn Ball im Gehäuse unterbringen.

Im Anschluss war Dinis gefordert und konnte mehrmals die Gäste vor einem höheren Rückstand bewahren. In der 65. Minute musste man jedoch das zweite mal den Ball aus dem eigenen Netz fischen. Polat lenkte in der 65. Minute nach einem Abtwiler Eckball den Ball unglücklich ins eigene Tor (2:0). Im Anschluss mobilisierten wir die letzten Kräfte und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen.

In der 86. Minute konnten die Hausherren sich auf der linken Seite durchsetzen und nach einem scharfen Ball in die Mitte zum 3:0 einschieben. Wir gaben jedoch nicht auf und konnten nochmals zwei hochkarätige Chancen (87. Addai und 90. Komani) verzeichnen, welche leider auch nicht von Erfolg gekrönt waren. So mussten wir uns im ersten Auswärtsspiel 3:0 geschlagen geben.

Telegramm

Meisterschaft - 2. Liga / Gruppe 2

05.09.2020 16:00

FC Abtwil-Engelburg - FC Schmerikon 3:0 (1:0)

FC Schmerikon: Dinis, Karabela, Addai, Komani, Fehr, O. Pehlivan, Tschirky (88. Misirli), Eric, Lleshaj (83. U. Pehlivan) Helbling (26. Polat), Vigini (68. Kovacevic)

Bemerkung: Milano (ohne Einsatz) Lindenmann, Marsicovetere (verletzt), De Siano, Glarner, Karabela, Radosevic (überzählig), Peduto (Ferien)

Verwarnungen: 33. Fehr (gelb), 84. Komani (gelb)


*Titelbild (Symbolbild): Dan Gold