Die drei Protagonisten des Stückes haben entweder ihren achtzigsten Geburtstag bereits hinter sich oder stehen kurz davor. Trotzdem sind sie jederzeit bereit für einen neuen Start, oder für eine Liebesgeschichte. Wobei die Liebe ruhig auch einmal eine aus der seligen Jugendzeit sein darf. Gefühle rosten schliesslich nicht.

Weder bei Gretli Huber, die als Viola Violetta einst Erfolge als Variététänzerin gefeiert hat (je öfter sie sich daran erinnert, desto grösser werden die Erfolge), noch bei Dora Gemperle, die mit Gretli schon zur Schule gegangen ist (und auch heute noch eifersüchtig auf sie werden kann). Und auch nicht bei Edith Maria Altdorfer, von der zuerst niemand weiss, was sie eigentlich in diesem Mietshaus zu suchen hat. Ist sie verwirrt, fragen sich die andern, oder hat sie ein besonders interessantes Geheimnis?

Für die richtige Konfusion bei den drei alten Damen sorgt ein attraktiver Mann. Oder sagen wir:  ein Mann, der davon überzeugt ist, immer noch so attraktiv zu sein wie vor einem halben Jahrhundert. Er ist übrigens mit seinen 78, das "Küken" in diesem Kleeblatt.
Damit das Durcheinander so richtig komplett wird, taucht auch noch Doras Enkelin auf. Ihre Probleme machen die ganze Situation auch nicht einfacher. Es gibt eben Dinge, für die reicht selbst die geballte Lebenserfahrung der älteren Generation nicht aus. Vor allem, weil der junge Mann von der Hausverwaltung auch immer im falschesten Moment vor der Türe steht. Und für den hat nun wirklich niemand Zeit.

Jeder der "Achtziger" hat eine andere Methode, mit dem Älterwerden fertig zu werden. Aber wenn dann plötzlich unvorhergesehene Probleme auftreten, erweist sich bei allen, dass es zum Jungsein nie zu spät ist.

Reserviere jetzt deinen Sitzplatz auf: https://res.seatlion.com/14062/ oder 079 746 18 83 jeweils von 17:30 – 21:00 (ohne Festtage)


Bilder aus den Proben: