Der FC Schmerikon und der FC Eschenbach trennen sich im Derby mit einem 1:1. Obwohl zu Beginn der Partie Schmerikon am Drücker war, ging der FC Eschenbach in Führung. Kurz darauf konnte Schmerikon durch Glarner reagieren und ausgleichen, wobei später weitere Aktionen für Schmerikon folgten, jedoch keinen Ertrag brachten.

Man konnte von Anfang an spüren, dass der FC Schmerikon gewillt war die drei Punkte in Eschenbach zu holen. So wurde von Beginn an Druck auf den Gegner ausgeübt, sodass diese immer wieder mit langen Bällen versuchten, den Durchbruch zu schaffen.

Diese wurde aber immer wieder durch die solide Defensive geblockt. In der 15. Minute kam dann die erste gute Chance für Schmerikon. Nach einem Glarner-Eckstoss flog der Ball durch den kompletten Sechszehner als der Ball zwischen Gegenspieler und Dhokhar landete, jedoch Dhokhar in diesem Moment das Gleichgewicht verliert und nicht mehr richtig zum Schuss kam.

Weitere zehn Minuten später folgte durch Lleshaj, Helbling und Vigini ein erfolgreiches Pressing, wodurch der Ball bei Vigini landete, dieser aber den Schuss knapp am rechten Pfosten vorbeisetzte. Eschenbach kam mit einem blauen Auge davon und verwachte. Nach einem schnellen Angriff von der linken Seite kam der Ball zu Meier, der den Ball an Dinis zum 1:0 einschob. Die Schmerkner bewiesen aber Charakter und zeigten nach vier Minuten prompt die Anwort. Lleshaj setzte sich auf der rechten Seite durch und konnte den Ball in Sechszehner bringen, wo Glarner freistand und dieser eiskalt zum 1:1 ausgleichte. Somit war die Partie wieder offen für die zweite Halbzeit.

In der zweiten Hälfte war Eschenbach besser im Spiel und kam immer wieder durch Standards gefährlich in den Strafraum der Schmerkner. Doch Dinis sowie die gesammte Abwehr wehrten alle Versuche der Eschenbacher ab und hielten den Kasten sauber. So kehrte die Partie mit der Zeit zugunsten der Schmerkner und man versuchte, den Führungstreffer zu erzielen. So kamen Glarner, Vigini und Addai am Besten vors Tor, wobei alle drei den Abschluss entweder über oder knapp am Tor vorbei setzten. Die Partie blieb somit umkämpft, doch am Resultat änderte sich nichts, sodass sich beide Mannschaften im letzten Spiel der Vorrunde mit einem Punkt verabschieden.

Somit verabschiedet sich der FC Schmerikon in die Winterpause und hofft für die Wintervorbereitung sowie Rückrunde, dass wieder alle Spieler vollständig genesen und bereit sind, die Rückrunde von Hinten aufzumischen.


Telegramm:
Meisterschaft - 2. Liga / Gruppe 2 - 10.11.2019 14:00

FC Eschenbach - FC Schmerikon 1:1 (1:1)

Tore: 30. Meier (1:0), 34. Glarner (1:1)

FC Schmerikon:
Dinis, Peduto, Lindemann, Karabela, Fehr (1. Dhokhar), Eric, Komani ( 75. Addai), Lleshaj, Glarner Helbling, Vigini

Ohne Einsatz: Misirli, U. Pehlivan, Hoxhaj, Milano

Titelbild/Foto: Thomas Müller, Match vom 2.11.2019 in Schmerikon gegen Wängi