Zuhause auf der Allmeind unterliegt der FC Schmerikon gegen den FC Sirnach mit 0:3. Das Heimteim konnte erst gegen anfangs der zweiten Halbzeit aufdrehen, brachte aber in der Offensive nichts Zählbares zustande und wurde gegen Ende der Partie mit zwei weiteren Gegentreffern bestraft.

Von: Onur Pehlivan, FC Schmerikon

Beide Mannschaften tasteten sich langsam an und wollten die Oberhand gewinnen. So wurde auch nicht wirklich ein Spielfluss kreiert, weshalb beide Seiten mit langen Bällen und viel Zweikampf versuchten, den Gegner in die Enge zu treiben. Letzteres gelang dem Gegner besser und so war es auch FC Sirnach, der sich auf der rechten Seite durchsetzen konnte und den Ball auf den mitgelaufenen Stürmer ablegte und zum 0:1 schob. Somit blieb es beim 0:1 zur ersten Halbzeit.

Nach dem Pausentee war der FC Schmerikon wie ausgewechselt und drückte auf den Ausgleich, wobei die Offensivabteilung wieder weniger konsequent war und mit Vigini, O. Pehlivan und Dhokhar zu leichtfertig mit den Chancen umgingen. So war der FC Schmerikon immer wieder bemüht und drängte den Gegner in die eigene Hälfte, jedoch blieben die Abschlusschancen meistens harmlos.

Der FC Sirnach lauerte dementsprechend nur noch auf den Konter und vollzog dies zweimal souverän. Nach einem Einwurf auf der rechten Seite konnte sich der gegnerische Flügelspieler auf der rechten Seite durchsetzen und flankte in die Mitte, wo ein Stürmer frei stand und zum 0:2 einnickte. Unmittelbar vor Schluss kam ein weiterer Angriff vom FC Sirnach, der durch mehrere Stationen zum Stürmer fand und dieser mit einem kurzen Lob über Dinis unhaltbar im Tor versenkte. Somit mussten die Schmerkner diese bittere Niederlage entgegennehmen und müssen nun eine Reaktion beim nächsten Spiel gegen den FC Linth 04 zeigen.


Telegramm

Meisterschaft 2. Liga – Gruppe 2
FC Schmerikon – FC Sirnach 0:3 (0:1)
Allmeind, Schmerikon – Platz 1
70 Zuschauer

Torschützen:26. Cakir (0:1),  De Carvalho (0:2), 92. Martic (0:3)

FC Schmerikon:Dinis, Fehr, Lindemann, Karabela, U. Pehlivan (36. Dello Stritto), Dhokhar ( 76. Lleshaj), Eric, Akgün (46. Komani), O. Pehlivan, Helbling ( 70. Glarner), Vigini

Verwarnungen: 23. Helbling (gelb), 80. Culum (gelb)

Bemerkungen: -

Titelbild/Symbolbild: Thomas Müller (2019/06/10)