Bei dem Cup-Wochenende auf heimischen Boden entschied der FC Schmerikon gegen den FC Arbon 05 die Partie mit einem 3:2 und ist somit eine Runde weiter. Obwohl die Schmerkner die Partie unter Kontrolle hatten, kamen die Gäste bis zum 2:2 ran, wobei Vigini den Schlusspunkt setzte und die Partie zugunsten der Schmerkner wendete.

Von: Onur Pehlivan, FC Schmerikon

An dem schönen Samstagnachmittag waren beide Mannschaften gewollt die Partie zu Ihren Gunsten zu entscheiden. Schmerikon zeigte von Beginn weg Kampfgeist und Wille, sodass man die Wiedergutmachung von letzter Woche spürte. So störten sie den Gegner auch möglichst früh und zwangen ihn zu Fehler. In der 5. Minute war es dann soweit. Ein zu kurz geratener Klärungsversuch vom Torhüter landete bei Eric, der den Ball in Ruhe annahm und mit einem gut platzierten Schuss aus 25 Meter unhaltbar unter die Latte hämmerte. Somit führten die Schmerkner mit 1:0 und machten munter weiter, um die Führung auszubauen. Währenddessen versuchte der FC Arbon, die Schmerkner Defensive zu durchdringen, wobei diese aber einen soliden Job verrichtete und jegliche Angriffsversuche im Keim erstickte. In der 17. Minute konnten die Schmerkner die Führung auf 2:0 ausbauen. Nach einem langen Ball von Karabela auf Dhokhar, konnte sich Dhokhar gegen den Verteidiger durchsetzen und traf mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 2:0.

Die Partie war somit in der Hand der Heimmannschaft, wobei der FC Arbon danach wieder versuchte, den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies gelang dann in der 43. Minute, als der gegnerische Stürmer sich durchs Mittelfeld durchsetzen konnte und frei zum Schuss kam, sodass dieser im kurzen Eck landete. Somit verkürzte der FC Arbon auf 2:1 und die Pause traf ein.

In der zweiten Halbzeit war es wieder der FC Arbon, der vehement auf den Ausgleichstreffer drückte. So kam es dazu, als der Gegenspieler sich von O. Pehlivan löste und versuchte den Ball in die Mitte zu flanken, wobei der Ball abgefälscht an die Hand von Karabela landete und der Unparteiische unglücklich auf Penalty entschied. Diesen Penalty lassen sich die Gäste nicht nehmen und verwandelten ihn somit zum 2:2.

Der FC Schmerikon liess sich aber von diesem Ausgleich nicht beirren, und spielte munter weiter. In der 70. Minute kam dann der erneute Führungstreffer. Nach einem Zuckerpass von Helbling auf Vigini, konnte sich dieser freilaufen und versenkte das Leder am Torhüter vorbei zum 3:2.

Danach kamen weitere Aktionen von O. Pehlivan, Vigini sowie Dhokhar zustande, jedoch resultierte dabei nichts zählbares. Obwohl der FC Arbon danach immer wieder Druck machte, konnte sich der FC Schmerikon mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung behaupten und brach den Sieg nach Hause. Somit waren die Schmerkner eine Runde weiter im Cup und müssen nun diesen Schwung nutzten, um wieder in der Meisterschaft wieder zu punkten.


Telegramm

Cup Schweizer Cup – Vorrunde – 1/16 Final
FC Schmerikon – FC Arbon 05 3:2 (2:1)
Allmeind, Schmerikon – Platz 1
70 Zuschauer

Torschützen: 5. Eric (1:0), 17. Dhokhar (2:0), 43. Hug (2:1), 52. Abdoski (2:2), 70. Vigini (3:2)

FC Schmerikon: Dinis, Fehr, Lindemann, Karabela, Dhokhar (83. Glarner), Eric, Kovacevic (67. U. Pehlivan), Akgün (69. Komani), O. Pehlivan, Helbling, Vigini

Verwarnungen: 87. O. Pehlivan (gelb)
Bemerkungen: -

Titelbild/Symbolbild: Sven Kucinic