Am letzten Sonntag fand in Schmerikon das Nationale Frauen-Boccia-Turnier statt. Wie gewohnt hatte der Boccia-Club San Giacomo dieses Turnier aufs Beste vorbereitet. Die Vorausscheidungen wurden auf den Bahnen der Boccia-Clubs Uzwil, Schmerikon und auf den Bahnen des Bocciodromos Letzi ausgetragen.

Von: Maria Amato, Boccia-Club San Giacomo Schmerikon

Für die Halbfinals, die in Schmerikon ausgetragen wurden, qualifizierten sich drei Spielerinnen aus dem Tessin und eine aus dem Kanton St.Gallen.

Im Halbfinal siegte Cattaneo Loredana vom SB Bleniese gegen Longoni Susanna vom SB Sfera mit einem klaren 12:0 , und Cadei Rosaria vom SB Stella Locarno schlug die St.Gallerin Buob Monika mit 12:5 Punkten. Das Finalspiel gewann dann Loredana Cattaneo mit 12:6 Punkten gegen Rosaria Cadei.

Unter der Turnierleitung von Costabile Amato vom Boccia-Club San Giacomo haben sich die Spiele korrekt und in einer freundschaftlichen Atmosphäre abgespielt. Als Vertreterin des Schweizerischen Bocciaverbandes überbrachte Teresina Quadranti die Glückwünsche des Verbandes ebenso wie Antonio Medau, Präsident des St.Galler Kantonalverbandes, der in diesem Turnier auch die Verantwortung für die Schiedsrichter inne hatte.

Bildlegende:

Die erfolgreichen Spielerinnen: (v.l.n.r.)

Susanna Longoni (3.), Loredana Cattaneo (1.), Rosaria Cadei (2.) Monika Buob (3.), flankiert vom Turnierleiter Costabile Amato sowie den Schiedsrichtern Francesco Romano und Antonio Medau.