Der FC Schmerikon und der FC Wattwil-Bunt erspielen sich beide einen Punkt und trennen sich mit einem 2:2. Obwohl zu Beginn der ersten Halbzeit die Schmerkner zuhause mit 2:0 führten, waren es die Wattwiler, die in der zweiten Halbzeit mehr fürs Spiel machten und somit auch den Ausgleich erzielten.

Von Onur Pehlivan, FC Schmerikon

Die Partie begann für die Schmerkner gut und man begann, die Wattwiler in die eigene Hälfte zu drücken. So kam es auch immer wieder zu Angriffen, welche dann zu Eckbällen führten. Genau dieser Eckball in der 12. Minute führte dazu, dass die Seebuben mit einem 1:0 in Führung gelangen. Nach einem Kovacevic-Eckball war es Dhokhar, der den Ball auf dem kurzen Pfosten unhaltbar einnickte. Kurze Zeit später folgte ein weiterer Angriff, der durch Eric eingeleitet wurde und Helbling in der Mitte fand, dieser jedoch nicht frei zum Schuss kam, sodass es einen Prellball gab. Dieser Prellball landete bei O. Pehlivan, der durch einen Pass/Schuss in Richtung Tor den freistehenden Vigini anspielte, sodass er eiskalt zum 2:0 einschob. Somit endete die erste Halbzeit zugunsten der Schmerkner.

‌‌

Die zweite Halbzeit startete ausgeglichener und man merkte, dass sich Wattwil nicht so einfach geschlagen gab. So probierten sie es immer wieder über die Flügel, wobei sie auch durch Fouls aufgehalten wurde. In der 65. Minute war es aber geschehen. Nach einem Freistoss von Wattwil wurde der Ball von der Schmerknermauer mit dem Kopf abgefälscht, sodass dieser unhaltbar über Dinis im Netz lag. Somit verkürzte Wattwil auf 2:1 und drückte umso mehr, damit sie den Ausgleich erzielen konnten. Schmerikon hatte indes immer wieder Chancen, den Sack zuzumachen, diese wurden aber von der Offensive immer wieder leicht verschenkt und so resultierte nichts Zählbares. Vielversprechendste Situation für die Schmerkner war, als ein Querpass von Glarner vom Wattwiler Verteidiger klar an die Hand ging, jedoch der Unparteiische weiter laufen liess. Wattwil nutzte diese kleine Unachtsamkeit und griff von der linken Seite an, wobei dort der Ball nicht geklärt werden konnte und ein weiterer Freistoss für die Gäste resultierte. Genau dieser Freistoss führte zum Ausgleich für Wattwil, da der Ball in Richtung Tor geschossen wurde und ein kleiner Ablenker dazu führte, dass dieser durch alle durch im Tor landete. In den letzten Minuten wurde weiter gekämpft, jedoch nicht mit der nötigen Überzeugung. Dies war auch dann das Schlussresultat und die Schmerkner mussten sich mit dem einen Punkt begnügen, obwohl mehr möglich war.

Telegramm:

Meisterschaft 2. Liga / Gruppe 2

FC Schmerikon – FC Wattwil Bunt 2:2 (2:0)

Allmeind Schmerikon – Platz 1

100 Zuschauer

‌‌

Torschützen: 12. Dhokhar (1:0), 30. Vigini (2:0), 60. Marino (2:1), 75. Pfister (2:2)

‌‌

FC Schmerikon: Dinis, Fehr, Lindemann, Karabela, Dhokhar, Eric (76. Haindler), O. Pehlivan, Kovacevic (62. Akgün), Glarner (81. Lleshaj), Helbling, Vigini

‌‌

Ohne Einsatz: U. Pehlivan, Misirli, Dello Stritto, Milano

‌‌‌‌

Verwarnungen: 43. Eric (gelb), 60. Lindemann (gelb), 71. Akgün (gelb)

Bemerkungen: -