Hallo zusammen, liebe Leserinnen und Leser! Wir möchten euch einen Einblick in unsere Firmengeschichte geben. Los geht's, seid gespannt!

Von: Karin Eberhard, Müller Mode

Die Marke Müller Mode existiert bereits seit 1946. Emil Müller senior und seine Frau Irmgard wagten in diesem Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit. Mitte der 1940er Jahre war zwar die klassische Massschneiderei im Hause Müller sehr gefragt, allerdings glaubte das Paar schon damals an die Konfektion ab Stange, wie der frühere Name der Firma (Müller Konfektion) bereits verriet.

Was denkt ihr, liebe LeserInnen, hat sich der Schritt der Firmengründung gelohnt? Und funktioniert das Konzept Konfektion ab Stange?

Tatsächlich! In den Fünfziger Jahren wuchs die Branche derat rasch, dass die Ladenlokalität 1953 sogar vergrössert werden konnte. Bei dem Erfolg natürlich nicht erstaundlich! Die Glücksträhne hielt an; das Geschäft wurde 1957 ein zweites und 1965 ein drittes Mal erweitert.

Müller Mode Team im August 2018

Einführung der Selbstbedienung

Im selben Jahr führte Herr und Frau Müller die Selbstbedienung, so wie man sie heute kennt, ein. 1984/85 wurden die drei Häuser, zusammengebaut und das Konzept betreffend Ladendesign und Bedienung (Selbst-, Teil-, und Vollbedienung) grundlegend geändert.
Im Jahr wurde eine Filiale in Wattwil eröffnet. Leider musste diese 14 Jahre später, also 2003, aufgrund der zurückgehenden Geschäftsergebnisse geschlossen werden.

Nach einer doch sanften Renovation 1992 wurde nicht lange danach über eine Komplettsanierung aller drei Liegenschaften nachgedacht.
Na was denkt ihr? Wurden die Häuser nun renoviert oder wurde diese Idee verworfen?

Container-Dorf auf dem Dorfplatz

Das Ehepaar Müller befand diesen Gedanken der Sanierung für sinvoll, und 2001 wurde der Spatenstich dafür gesetzt. Die Renovation dauerte 6 Monate lang. Nun fragt ihr euch sicher, liebe LeserInnen, wo der Laden in dieser Zeit seinen Standort hatte! Müller Mode erhielt die Bewilligung, ein kleines Container-Dorf auf dem Schmerikoner Dorfplatz aufzubauen.

Zurück im neuen, sanierten Geschäft wurde das Konzept erneut verfeinert und für die Kundschaft verständlicher gemacht.
Inzwischen in Ehren ergraut, übergab Emil Müller im Jahr 2010 seine Rolle der Geschäftstätigkeit an Ueli Zangger und Ralf Ackermann. Im Jahr 2018 übernahm Ralf Ackermann die Anteile von Ueli Zangger und ist nun der alleiniger Inhaber der Firma Müller Mode AG.

Wir freuen uns auf weitere 72 gefreute Jahre und hoffen, dass es für euch interessant war! Bis bald in unserem Geschäft an der Hauptstrasse 29-33 in Schmerikon.

https://www.herrenmode.ch/