Am Dienstagmittag (07.08.2018), kurz nach 12:30 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen die Meldung erhalten, dass eine Böschung an der Säntisstrasse, in der Nähe der Autobahnunterführung der A53, brenne. Die ausgerückte Feuerwehr brachte den Brand zwar rasch unter Kontrolle, trotzdem brannte aber eine Fläche von knapp 200 Quadratmetern ab. Die Brandursache ist unklar und wird durch das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht.

Von: Kantonspolizei St. Gallen

boeschungsbrand-002

Die Trockenheit hat die Waldbrandgefahr im Vergleich zu früheren Jahren stark ansteigen lassen. Aus Gründen der Sicherheit macht die Kantonspolizei St.Gallen nochmals auf das andauernde Feuerverbot aufmerksam. Es ist gänzlich untersagt Feuer zu entfachen.

Weitere Informationen zum kantonalen Feuerverbot finden Sie auf https://www.sg.ch/home/sicherheit/bevoelkerungsschutz/aktuelles0/trockenheit-lage.html

boeschungsbrand-003