Am Mittwochabend (09.05.2018), um 18:15 Uhr, sind auf der Uznacherstrasse zwei Autos miteinander kollidiert. Eine Frau wurden dabei eher leicht verletzt. Die Strasse musste für die Unfallaufnahme rund drei Stunden gesperrt werden.

Von: Kantonspolizei St. Gallen

Ein 20-Jähriger fuhr mit seinem Auto von Rapperswil her in Richtung Schmerikon. Nach Bollingen überholte er zwei Autos. Bei der anschliessenden S-Kurve schleuderte es das Auto auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines entgegenkommendes Autos fuhr geistesgegenwärtig ins Wiesland um einer Kollision zu entgehen. Sein Auto prallte in eine Hecke. Ein weiteres entgegenkommendes Autos versuchte ebenfalls dem schleudernden Auto auszuweichen. Dies gelang nicht vollständig. Es kam zur Kollision der beiden Autos. Das entgegenkommende Auto wurde nach links abgewiesen und kam im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Das Auto des Unfallverursachers schleuderte nach dieser Kollision noch rund 30 Meter weiter und kam im rechtseitigen Wiesenbord zum Stillstand. Eine 46-jährige Mitfahrerin im entgegenkommenden Auto wurde leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Beim Unfallverursacher wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen wurden zwei Rettungswagen mit Notärzten sowie die Angehörige der Feuerwehr Schmerikon aufgeboten. Der Sachschaden an den Autos beträgt mehrere zehntausend Franken.