Der FC Schmerikon setzt sich zuhause gegen den FC Neckertal-Degersheim mit einem 3:1 durch. Über das ganze Spiel waren die Seebuben die dominantere Mannschaft und konnten somit die 3 Punkte einfahren.

Von: Onur Pehlivan, FC Schmerikon

Das Spiel gegen den FC Neckertal-Degersheim startete gut. Die Neckertaler machten aber früh Druck und konnten schon einmal gefährlich vors Tor kommen, wobei aber zum Glück für die Seebuben daraus nichts resultierte. So schalteten die Seebuben schnell um und Tschirky konnte in der Spitze lanciert werden, der sich durch die Abwehr durchsetzte und den herauseilenden Torhüter mit einem schönen Schuss keine Chance liess. So führten die Schmerkner mit 1:0 und machten weiter Druck. So hatte Pehlivan nach einem Querpass von Dhokar die Chance das 2:0 zu suchen, wobei der Torwart diesmal das Duell gewann und den Schuss aus nächster Nähe parieren konnte. So wurde es immer wieder im Sechzehner von Neckertal-Degersheim gefährlich, wobei Tschirky nach einem Ballverlust nicht lange fackelte und mit einem schönen Schlänzer den Ball zum 2:0 einnetzte. Das 3:0 folgte kurze Zeit später, als nach einem Eckball von Tschirky Lindemann am Höchsten sprang und den Ball unhaltbar ins Tor köpfte.

mit-harten-bandagen-fc-schmerikon

Nach der Pause versuchten die Seebuben weiter dominant aufzutreten und weitere Torchancen zu generieren, jedoch gelang dies nicht immer und Neckertal-Degersheim konnten die Angriffe jeweils gut entschärfen. So wurden diese in der zweiten Halbzeit ein bisschen gefährlicher und suchten den Anschlusstreffer. Dieser fällt dann auch in der 80. Minute, als ein langer Ball hinter der Abwehr der Schmerkner landete und der Stürmer alleine aufs Tor zieht und den Ball am Torwart vorbei schiebt. Als in der 90. Minute noch ein Penalty für Neckertal-Degersheim zugesprochen wird, konnte Dinis diesen Elfmeter hervorragend parieren und beruhigt die Situation wieder. So konnten die Seebuben mit einem 3:1 verdient gewinnen und sind vorne mitdabei.

Dinis hält Elfmeter

Telegramm:

Meisterschaft 3. Liga / Gruppe 4

FC Schmerikon – FC Neckertal-Degersheim 3:1 (3:0)

Allmeind Schmerikon – Platz 1

50 Zuschauer

Torschützen: 10. Tschirky (1:0), 22. Tschirky (2:0), 35. Lindemann (3:0), 81. Neckertal-Degersheim (3:1)

FC Schmerikon: Dinis, U. Pehlivan, Lindemann, Gasser, Fehr, Peduto, O. Pehlivan, Mandra, Dello Stritto, Tschirky, Dhokar

Eingewechselt: Misirli, Haindler, Backa

(Freies Einwechseln)

Verwarnungen: -

Bemerkungen: -

Fotos: Thomas Müller (Link zu allen Fotos)